Lieblingsrezept

Um euch einen Einblick zu geben, wie unser Rezepte-Plugin aussehen kann, habe ich euch hier mein Lieblingsrezept für Pasta Bolognese niedergeschrieben. Was das Plugin neben der ansprechenden Darstellung zu bieten hat, erfährst du hier.

Pasta Bolognese

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Der Klassiker der italienischen Küche ist ganz einfach selbst gemacht.

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Kochzeit:
    2 Stunden
  • Gesamtzeit:
    2 Stunden 15 Minuten

Zutaten

4 Portionen
500 g Rinderhackfleisch
2 Zwiebeln
0.25 Sellerieknolle
3 Möhren
1 Dose geschälte Tomaten
200 ml trockener Rotwein
500 g Nudeln
1 TL Tomatenmark
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung

  1. Zu Beginn schneide ich das ganze Gemüse in kleine Würfel.
  2. In einer großen Pfanne erhitze ich das Olivenöl und brate die Zwiebeln, Möhren und Sellerie an, bis die Zwiebeln braun werden.
  3. Nun kommt das Hackfleisch in die Pfanne. Ich würze es großzügig mit Salz und Pfeffer.
  4. Wenn das Hackfleisch gar ist, kommt das Tomatenmark noch für eine Minute mit in die Pfanne.
  5. Im Anschluss wird alles mit dem Rotwein abgelöscht.
  6. Nun noch die geschälten Tomaten in die Pfanne und alles zugedeckt köcheln lassen. Das kann nun gern ein paar Stunden köcheln. Je länger du es köcheln lässt, desto schmackhafter wird es.
  7. Zum Schluss noch die Nudeln nach Anweisung in Salzwasser kochen.
  8. Wenn die Nudeln fertig sind, etwas Nudelwasser abschöpfen und zur Seite stellen. Die Nudeln danach abgießen und in die Bolognese-Sauce geben. Wenn die Soße zu dick geworden ist, kannst du sie mit dem Nudelwasser wieder ein wenig strecken.
  9. Lass es dir schmecken.

Notizen

Als Pasta finde ich große Nudeln wie Penne oder Rigatoni am passendsten. Am liebsten von „De Cecco“, ich finde diese Nudeln am schmackhaftesten und daran bleibt die Soße so gut haften.


Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Vielen Dank an www.uebersee-maedchen.de für das Bereitstellen des Bildes.